Titelseite des Heimatmagazins "Schlaglichter" Heft 7

Das neue Heimatmagazin Schlaglichter ist da. Das Heft 7 ist ein 100 Seiten starkes Buch geworden. 35 Würselener Frauen werden vorgestellt, die ab 1919 das neue Frauenwahlrecht nutzten und Verantwortung in der Politik übernahmen.

Die Zeit nach dem 1. Weltkrieg brachte große Umbrüche. Der Kaiser musste abdanken, mit der Einführung der Demokratie erhielten die Frauen in Deutschland endlich das lang umkämpfte Frauenwahlrecht.

„Schlaglichter“ erzählt nun die Geschichte von 35 Frauen in Bardenberg, Broich, Weiden und Würselen, die ab 1919 in der Polititk Verantwortung übernahmen. Noch war es für viele unbegreifbar, dass in den Räten und Ausschüssen plötzlich Frauen mitsprachen.

In Würselen war bisher über diese Frauen nichts bekannt. Wir holen diese Protagonistinnen aus dem Vergessen heraus.

Die Botschaft ist klar: Für die Demokratie muss man streiten und sich engagieren. Bürgerrechte, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Mitbestimmung, Menschenrechte, faire Gerichtsverfahren – nichts kommt von selbst!

100 Jahre Frauenwahlrecht – Die Würselener Frauen der ersten Stunde

„Schlaglichter“ Heft 7, 100 Seiten, 5,00 Euro

Das Heft kann bei folgenden Verkausstellen erworben werden:

  • Stadtbücherei im Alten Rathaus (zu den Öffnungszeiten
  • Kulturarchiv Würselen im Alten Rathaus (mittwochs 15-18h)
  • Pfennings, Papier – Ideen und Mehr:
    – Kaiserstr. 25-27, Würselen
    – Dorfstr. 2 a, Bardenberg
  • Buchhandlung Schillings, Kaiserstr. 78, Würselen
  • Sparkasse Aachen:
    – Geschäftsstelle Broichweiden, Hauptstraße 44
    – Geschäftsstelle Linden-Neusen, Lindener
    Straße 184-188
  • Friseursalon Norbert Bock, Aachener Str. 7, Würselen
  • Kiosk Schweilbacher Str. 109, Würselen
  • Bier & Weinbrandecke Dieter & Maria Breuer, Bissenerstr.51, Würselen