Sie alle verfolgen die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Die "zweite" Welle führt zu sehr hohen Zahlen von Neuinfektionen. Auch wenn mit den Impfungen begonnen wurde, wird sich der Alltag für Vereine wahrscheinlich erst im Herbst 2021 einstellen. Auf längere Sicht kann man verantwortlich keine Exkursionen und größere Veranstaltungen durchführen. Bis auf Weiteres gibt es auch keine Treffen der Projekt- und Arbeitsgruppen.

Treffen wie dieses im Foto dokumentierte wird es für eine graume Zeit nicht mehr geben. Wir wissen derzeit nicht, wielange wir unsere Arbeit unterbrechen müssen (Foto Geschichtswerkststatt Würselen).

Alternativ können Sie jetzt öfter auf unsere Internetseite schauen. Wir haben in den letzten Monaten kontinuierlich neue Texte eingestellt, so zu unseren Projekten (Schlaglichter Heft 9, Hörstein zum Kriegsende 1944), zu Lebenswegen (auch die Biografien Würselener Bürgerinnen und Büger erzählen uns viel über unsere Heimatgeschichte) und wollen das auch 2021 fortsetzen.