Arbeitskreis Familienforschung trifft sich

Iris Gedig und Martina Offermanns laden zur nächsten Sitzung des Arbeitskreises ein. Treffpunkt ist Donnerstag, der 10. Oktober 2019, 18.00 Uhr  in Raum 3 im Kulturzentrum Altes Rathaus. Neue Interessenten willkommen.

Der Weg der Könige und Pilger durch Weiden und Würselen 

Wir wandern auf dem durch Würselen-Weiden führenden Teilstück der mittelalterlichen Aachen-Frankfurter Heerstraße. Auf ihr zogen die deutschen Könige nach ihrer Wahl in Frankfurt/Main nach Aachen, um dort im Dom auf dem Thron Kaiser Karls des Großen zum deutschen König gekrönt zu werden.

Aber auch Heereszüge, Pilger und Handelsreisende wählten diesen Weg von Frankfurt/Main über Sinzig/Rhein, Rheinbach, Düren, Weisweiler, Weiden nach Aachen. Als so genannte VIA REGIA stand die Straße unter besonderem königlichen Schutz.

Auf Würselener Gebiet folgen wir zunächst einer älteren Trassenführung über Am Alten Kaninsberg – Salmanusstraße – Grüner Weg – Adenaus Gässchen – Jodocusplatz bis in der Wiesenflur zwischen Vorweiden und Linden (Lindener Viehweg), wo ein Reststück der alten Straße noch deutlich als Geländevertiefung zu erkennen ist. (Bodendenkmal der Stadt Würselen).

Auf dem Rückweg folgen wir der jüngeren Trassenführung über Buschstraße – Feldstraße (+Aachener Gässchen)-St. Jobs bis zum Endpunkt des Rundweges Lidl-Markt, Am Alten Kaninsberg.

Wegmarken, zu denen ausführliche Erläuterungen erfolgen sind z.B. die ehemalige Salmanus-Kapelle, Zollstelle an der Dobacher Straße, das ehemalige St. Josefshäuschen am Grünen Weg, Jodocusplatz als Standort der alten Weidener Pfarrkirche mit angebautem Gasthaus, das Bodendenkmal „Reststück der Aachen-Frankfurter Heerstraße“, Kapelle St. Jobs.

Sonntag, 13.10. 2019, 11:00 Uhr

Treffpunkt: 11:00 Uhr am Lidl-Markt, Am Alten Kaninsberg

Exkursionsleiter: Günter Breuer

Wegelänge: ca. 6 km, Höhenunterschiede nicht nennenswert

Endpunkt: Lidl-Markt, Am Alten Kaninsberg. (Rundweg).

Anmeldung nicht erforderlich. Die Exkursion ist kostenfrei.

Projektgruppe "100 Jahre Frauenwahlrecht"

Nach dem erfolgreichen Abschluß des ersten Projektteils „Die Würselener Frauen der ersten Stunde“ geht es jetzt in die zweite Runde. Diesmal geht es um die Recherche zu politisch aktiven Frauen zwischen 1933 und 1972.  Die Arbeitsgruppe freut sich über weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer an dem Projekt.

Die nächste Arbeitsgruppensitzung findet statt am

Montag, den 21. Oktober 2019 um 17.30 Uhr  im

Kulturzentrum Altes Rathaus, Kaiserstr. 36, 52146 Würselen.

Das Treffen findet in Raum 3 oder 4 statt (1. Etage).